Ratgeber

Ratgeber

 

Auf dieser Seite finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Begriffe zum Thema Holzkauf. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.

 

Brennwert:

Der Brennwert von Hartholz liegt höher als bei Weichholz. Ein Raummeter (rm) Buche, welches ein Jahr abgelagert ist, entspricht etwa einem Verbrauch von ca. 200 Litern Heizöl. Zum Vergleich: Der Brennwert von einem Raummeter Nadelholz, z. B. Kiefer oder Fichte (jeweils ein Jahr abgelagert) entspricht in etwa einem Verbrauch von ca. 150 Litern Heizöl. Aufgrund der guten Brennwerte empfehlen wir deshalb als Brennholz Buche und Eiche.

 

Trocknung:

Die Trocknung des Holzes erfolgt allein durch die Natur mit Hilfe der Sonne und des Windes. Durch diese Variante der Trocknung ist garantiert, dass keinerlei Belastung für die Umwelt entstehen.

 

Raummeter:

Der Raummeter (rm) ist ein Raummaß für Holz und die gebräuchlichste Maßeinheit beim Handel mit Brennholz. Ein Raummeter (1 rm) entspricht einem Würfel von einem Meter Seitenlänge, also einem Rauminhalt von einem Kubikmeter (1 m³) geschichteter Holzstücke unbestimmter Länge, gespalten oder ungespalten, einschließlich der Zwischenräume in der Schichtung.

 

Ster:

Der Ster (vom altgriechischen στερεός stereos, starr, hart, fest) ist ein älteres Raummaß, welches einen Raummeter Holzscheite von einem Meter Länge bezeichnet. Allerdings wird umgangssprachlich zuweilen auch ein Raummeter kürzerer Holzscheite als Ster bezeichnet.

 

Schüttraummeter:

Der Schüttraummeter (srm) ist kein amtliches Maß. Er entspricht einer lose geschütteten Holzmenge von einem Kubikmeter.

 

Festmeter:

Ein Festmeter (fm) bezeichnet die Menge Holzscheite, welche nach Abzug der Zwischenräume einen Kubikmeter Holz ergibt.

 

Umrechnung:

Beim Brennholz ergeben 1,4 bis 1,65 Schüttraummeter ordentlich aufgesetzt einen Raummeter. Ein Schüttraummeter entspricht daher ca. 0,6 bis 0,7 Raummeter und ca. 0,43 bis 0,5 Festmeter.